Absichtserklärung für Bau eines LNG-Terminals am Standort Brunsbüttel unterzeichnet ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Oil tanker, Gas tanker operation at oil and gas terminal, View from above.
Das Signal ist deutlich: An der ersten Betreibergesellschaft für ein deutsches Terminal zum Import von Flüssigerdgas (LNG) beteiligt sich der Bund mit 50 Prozent. Nach dpa-Informationen kostet der Anteil rund 500 Mio. €. Es sei notwendig, die „Abhängigkeit von russischen Importen schnellstens zu verringern; spätestens der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine macht dies zwingend“, wird […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.