BASF und Engie vereinbaren PPA über bis zu 20,7 TWh Strom aus Erneuerbaren ContextCrew | Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Bildquelle: BASF
BASF meldet einen weiteren Etappenerfolg bei der Sicherung „grüner“ Strommengen. Mit dem Energiekonzern Engie hat BASF Power Purchase Agreement (PPA) mit einer Laufzeit von 25 Jahren unterzeichnet. Im Rahmen des PPA, das am 1. Januar 2022 in Kraft tritt, wird Engie den Chemiekonzern während der Vertragslaufzeit mit insgesamt bis zu 20,7 TWh erneuerbarem Strom beliefern. […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.