BEE: Netzentgelte reformieren – aber nicht Strompreiszonen ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Bildquelle: ContextCrew
Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat jüngst eine Strompreisreform mit niedrigeren Gebühren für Regionen mit viel Windkraft angekündigt. Hierzu hat sich nun der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) geäußert. Es sei eine differenzierte Debatte erforderlich, da Netzentgelte und Preiszonen „allzu oft“ vermischt würden. „Nach der populistischen und von Unwahrheiten geprägten Debatte um das Gebäudeenergiegesetz muss […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.