BWE: „Ohne Anpassung des Höchstwertes droht Ausbau der Windenergie zu erlahmen“ ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Bildquelle: ContextCrew
Der Bundesverband Windenergie (BWE) kritisiert, dass auch in der Dezemberausschreibung der Höchstwert für Gebote bei 5,88 ct/kWh festgelegt wurde. Aus Branchensicht ist der Wert angesichts von deutlichen Kostensteigerungen zu niedrig angesetzt. „Ohne eine Anpassung des Höchstwertes an den Industriepreisindex droht der Ausbau zu erlahmen“, sagt Verbandspräsident Hermann Albers. Die Kosten der Projektierer hätten sich durch […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.