Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sieht in Differenzverträgen (Contracts for Difference) ein kosteneffizientes Instrument, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern und damit verbundene Risiken zu minimieren. Differenzverträge böten den Vorteil, dass sie nicht nur die Stromproduzenten vor fallenden, sondern auch Stromkunden vor steigenden Strompreisen schützten, heißt es in einer aktuellen Analyse. „Wenn […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.