Der EU-Ministerrat hat am vergangenen Freitag den Rahmen für die Umsetzung der Strompreisbremse in den Mitgliedsstaaten vorgegeben. „Jetzt ist es an der Bundesregierung, ihn auszufüllen“, sagt BEE-Präsidentin Simone Peter. „Ein vorschneller Eingriff droht Fehlanreize und Marktverwerfungen zu schaffen. Das würde die Energieknappheit weiter verschärfen.“ Auch andere Branchen- und Fachverbände betonen die Bedeutung der konkreten Ausgestaltung […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.