EUWID-Marktbericht: Preisabschläge bei Pellets wieder zurückgenommen ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Bildquelle: Mike Fouque / stock.adobe.com
Die Folgen des Ukraine-Krieges auf den Pellethandel innerhalb Europas, der Anstieg der Preise für fossile Brennstoffe sowie weiter bestehende Produktionsprobleme bei einzelnen mitteleuropäischen Pelletwerken haben bis Anfang April 2022 bereits unerwartet stark auf die Märkte für A1-Pellets durchgeschlagen. Noch im Februar vollzogene Preisabschläge wurden für April-Lieferungen wieder zurückgenommen, so dass aktuell wieder Handelspreise für lose […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.