H2-Kraftwerk in Forschungsfabrik am Fraunhofer IWU in Betrieb ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Das neue H2-Kraftwerk an der Forschungsfabrik des Fraunhofer IWU. Unmittelbar macht es Wasserstoff als Energiespeicher für die Forschungsfabrik nutzbar. © Fraunhofer IWU
In der Forschungsfabrik am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist ein neues H2-Kraftwerk in Betrieb genommen worden – bestehend aus Elektrolyseur, Wasserstoffspeicher, Brennstoffzelle und zusätzlichem Batteriespeicher. Es soll wichtige Impulse zur dezentralen, stationären Energieversorgung von Fabriken mit Wasserstoff liefern. Am IWU wird schon seit geraumer Zeit an der energie- und ressourceneffizienten Produktion gearbeitet. Für […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.