Die Biokraftstoffbranche sieht keine Engpässe in der Versorgung des Markts mit fortschrittlichen Biokraftstoffen. Die Mineralölfirmen müssen 2022 einen energetischen Anteil von 0,2 Prozent ihrer Kraftstoffe durch fortschrittliche Biokraftstoffe aus Rohstoffen wie Stroh, Gülle oder Tallöl abdecken. „Die Hersteller produzieren fortschrittliche Biokraftstoffe längst in ausreichenden Mengen. Nach Angaben der Generalzolldirektion hat die Mineralölindustrie schon im Jahr […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.