Karlsruher Reallabor Smart East wird im EU-Projekt WeForming fortgesetzt ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Emissionen im Quartier um 270 Tonnen CO2 jährlich reduziert

Luftaufnahme des Smart-East-Areals in Karlsruhe. Quelle: Baden TV.
Das Reallabor Smart East in Karlsruhe hat sich in drei Jahren zu einer Blaupause für städtische Energiewendeprojekte entwickelt. Nun soll es im Rahmen des EU-Horizon-Projekts „WeForming“ weitergeführt und in weiteren drei Jahren zum Netzstabilisator weiterentwickelt werden. Das teilte das Forschungszentrum Informatik (FZI) mit. Smart East soll in ein Netzwerk mit Partnern in elf europäischen Ländern […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.