Portugal: KWK-Anlage soll mit 10 Prozent H2 betrieben werden ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Bildquelle: Wärtsilä
Der Technologiekonzern Wärtsilä wird mit dem portugiesischen Energieunternehmen Capwatt bei der Erprobung einer Mischung aus grünem Wasserstoff und Erdgas für das Capwatt-Kraftwerk in Maia zusammenarbeiten. Das Projekt soll im ersten Quartal 2023 beginnen und zielt darauf ab, Mischungen mit bis zu 10 Volumenprozent grünem Wasserstoff zu testen. Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, die Energie für den Sonae Campus […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.