Sorge vor Widerstand der französischen Atomlobby gegen H2-Leitung von Spanien nach Deutschland ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen

Bildquelle: AA+W / stock.adobe.com
Die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) ist für rasche politische Gespräche mit Frankreich über mögliche Wasserstoff-Pipelines in den Süden Europas. Man brauche „eine Verständigung über die Grenze hinweg auch darüber, dass wir das auch wollen“, sagte Rehlinger beim Wasserstoffkongress der Großregion in Saarbrücken. Die Stahlindustrie im Saarland könne nur mit „grünem Wasserstoff“ konkurrenzfähig bleiben. Dazu […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.